MENSCHLICH ERFOLGREICH DIREKT: +49 9134 906717        

Nur ich kann etwas verändern – wer sonst?

eine Lehr- und Lernkultur der Potenzialentfaltung schaffen

Damit Schüler/innen ihre Talente entdecken und ihre Potenziale entfalten können, setzen sich Angela Dietz und das Team von Menschlich Erfolgreich dafür ein, dass Schulen zu Lernorten mit neuer Kultur werden!

Ist es nicht längst an der Zeit, Lehren, Lernen und Leben miteinander in Schulen grundlegend neu zu denken?

Unsere globalisierte Welt hat sich verändert, neben enormer Informationsflut, Kommunikationsnetzwerken, neuen Lernkanälen und -angeboten sind Aufgaben, die früher die Familien übernahmen, stillschweigend  in Schulen „verlagert“ worden.  Gesprächskultur, Miteinander, Selbstreflexion, Bewusstseinsentwicklung, Konfliktlösungskompetenz, Kreativität, Nachfrage- oder Einmischungskompetenz, Kooperationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Wahrnehmung, Selbstorganisation und Verantwortungsübernahme sind neben Fachwissen einige der heutigen Bildungs-Anforderungen an Schule.

Hören wir endlich auf mit dem Selektieren und kommen zum Begeistern, zum Lernen und Sich-Erproben, wo Fehler kein Scheitern, sondern Rückmeldungen sind, die Lernen und Entwicklung ermöglichen. Wo Wachstumshierarchien Dominanzhierachien ablösen und Potenzialentfaltung möglich wird.

Schulen, die diesen drängenden Aufgaben zeitgemäßer Schule gerecht werden wollen, brauchen als Basis eine wertschätzende Vertrauens- und Verantwortungs-kultur sowie ein Bedürfnisbewusstsein. 

Aktuelle Lern- und Entwicklungsforschung legt längst ein anderes Lehr- und Lernklima nahe: Lernen in einer Umgebung, in der ich vertrauen kann, mich emotional sicher fühle, statt dass ich befürchten muss, bloßgestellt, abgefragt und ausselektiert zu werden macht Lernen erfolgreich! Sinnvolle Zusammenhänge, Erleben statt auswendig lernen und vor allem selbstbestimmtes Lernen, fördern die Selbstverantwortung, die wir so dringend für die Herausforderungen unserer Gesellschaft brauchen.

Sie: Lehrer, Schüler und Eltern möchten wir gewinnen, um voller Begeisterung an einer Kultur der Potenzialentfaltung und des Vertrauens für gelingendes Lehren und Lernen zu arbeiten.

Die ersten Schritte

Sie nehmen sich als Kollegium mit interessierten Eltern bitte zweimal zwei Tage Zeit und lernen die Haltung und Sprache des Gesundes Kommunizierens und die große Kraft eines Bedürfnisbewusstseins, kennen. Dabei werden Sie alte Überzeugungen kritisch beleuchten und die Sprache des Lebens nach Marshall Rosenberg für eine gesunde Beziehungskultur kennenlernen. Danach begleite ich Sie gerne weiterhin in ihrem ständigen Weiterentwicklungsprozess mit Übungen, Coachings und Möglichkeiten, wie sie am sinnvollsten weiterarbeiten und die Schüler mit dieser Haltung und hohem Verantwortungsbewusstsein begeistern.

Potenzialentfaltung

ist untrennbar mit den eigenen Überzeugungen und Einstellungen uns selbst und anderen Menschen gegenüber verbunden.
Eine die Potenzialentfaltung unterstützende Denk- und Beziehungskultur legt Wert auf Gefühle und Bedürfnisse des Menschen wie z.B. Achtsamkeit, Wertschätzung, Einfühlung, Ermutigung, Ehrlichkeit und Selbstverantwortung eines Jeden.
Sie möchte verstehen und verstanden werden, statt Recht haben und sich durchsetzen.
Entfaltung lebt vom Schatzsuchen – nicht vom Fehlersuchen; lebt von der Neugier auf Unbekanntes und gedeiht im Vertrauen – weniger im Misstrauen – schon gar nicht unter Druck, Kontrolle und Strafe. Sie braucht Herausforderungen, gegenseitigen Respekt und Freude und verschwindet im Umfeld von Angst, Stress, Abgestumpftheit oder Gleichgültigkeit.

Unsere Zukunft braucht den Glauben daran, dass wir Menschen fähig und Willens sind etwas zu leisten,weil wir versuchen uns Bedürfnisse zu erfüllen - Jeder! 

Wir sind davon überzeugt, dass dieser Wandel eigeninitiativ von Menschen an den Schulen vor Ort umgesetzt werden kann und begleiten Sie gerne auf Ihrem Weg zu einer Kultur der Potenzialentfaltung als Basis für weitere strukturelle Veränderungen. Lesen Sie auch den Blog und die Informationen der Initiative „Schule im Aufbruch“, http://blog.schule-im-aufbruch.de

Die Grundlage unserer Arbeit mit Schulen bildet das Gesunde Kommunizieren auf Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg. Diese bildet auch die Grundhaltung und Basis der oben genannten Initiative.

Sind Sie ein Netzwerk von Lehrer/innen, Schulleitung, Schüler/innen und/oder Eltern, die ihre Schule verändern möchten?

Laden Sie Angela Dietz zu einem Vortrag an Ihre Schule ein oder rufen Sie uns an, um ins Gespräch zu kommen.

Starten Sie gleich Ihre Anfrage.

Hier geht es zum Anfrageformular.